Flucht aus dem Luftschutzkeller

VN Titelblatt / 20.05.2015 • 22:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

schwarzach. Die tägliche Ausspeisung von Erbsensuppe, Abführmittel als Ersatz für Süßigkeiten, Flucht aus dem rauchenden Luftschutzkeller, jubelnde Franzosen nach der Kapitulation: Jörg Ludescher erlebte das Kriegsende als 13-jähriger Hauptschüler in Bregenz. /A9