Gemeinsamer Lebensweg

Vorarlberg / 20.05.2015 • 18:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Renate und Bruno Abram. Fotos: Privat
Renate und Bruno Abram. Fotos: Privat

Götzis. Die Entfernung ihrer Heimatorte beträgt lediglich 70 km. Dennoch beginnt ihre gemeinsame Lebensgeschichte vor 50 Jahren im 400 km entfernten Vorarlberg.

Renate (geb. Rainer) aus Millstatt in Kärnten und Bruno Abram aus Zeutschach in der Steiermark verließen bereits in jungen Jahren ihr Elternhaus, um in der damaligen Fremde das tägliche Brot zu verdienen. Wie der Zufall es wollte, fanden beide bei der Firma Perma-Kleiderwerke in Götzis eine Anstellung. Sie verliebten sich ineinander und waren nach kurzer Zeit überzeugt, dass sie den Partner fürs Leben gefunden haben. Im Mai 1965 traten sie vor den Altar und schwörten sich ewige Treue. Das Liebesglück wurde durch die Geburt der drei Söhne Mario, Jürgen und Markus abgerundet.

Das Jubelpaar blickt in den nächsten Tagen auf 50 gemeinsame Ehejahre mit Höhen und Tiefen zurück. Stolz sind Renate und Bruno darauf, dass ihre Söhne die vorgelebte Lebenseinstellung übernommen haben und ebenfalls glückliche Liebesbeziehungen eingegangen sind. Die drei Enkelkinder Anna, Linus und Lena liegen den nunmehrigen Großeltern ganz besonders am Herzen. Renate und Bruno pflegen nach wie vor ihre Beziehung und verbringen sehr viel Zeit im Kreis ihrer Familie. Doch auch auf ihren Freundeskreis vergessen sie nicht. Deshalb trifft man sie oft beim Jassen, Kegeln oder Wandern mit ihren Freunden.

Zur goldenen Hochzeit die herzlichsten Glückwünsche!

Ein schönes Paar.
Ein schönes Paar.