Neuer Glanz für Altstadt

Vorarlberg / 20.05.2015 • 20:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In der Mühlgasse werden derzeit Pflastersteine gelegt. Ob dies demnächst auch in der Rathausgasse passiert, ist noch offen.   Foto: VN/js
In der Mühlgasse werden derzeit Pflastersteine gelegt. Ob dies demnächst auch in der Rathausgasse passiert, ist noch offen.  Foto: VN/js

Historisches Bludenzer Stadtzentrum könnte bald neue Oberflächen aufweisen.

Bludenz. (VN-js) Die Neugestaltung der Oberfläche in der Bludenzer Altstadt beschäftigt derzeit eine Arbeitsgruppe rund um Bürgermeister Mandi Katzenmayer, Vizebürgermeister Mario Leiter sowie mehrere Stadträte. Diskutiert wird, ob Teile der Rathausgasse nun auch in geschlossener Form verlegt werden. Auch Überlegungen, die Stadt behindertenfreundlicher zu machen und dies bei der Gestaltung der Straßen­oberfläche zu berücksichtigen, werden aktuell angestellt.

Der eigentliche Grund für die Neugestaltung der Oberfläche liegt im Untergrund des historischen Stadtzentrums. Es sind die Abwasserkanäle, die vor Jahren mit einer Videokamera befahren wurden und allesamt als baufällig gelten. Seit knapp einem Jahr ist man inzwischen damit beschäftigt, die altersschwachen Rohre auszutauschen und gleichzeitig den Oberflächen der Altstadt zu neuem Glanz zu verhelfen. Bereits abgeschlossen sind die Arbeiten in der Herrengasse und auch in der Mühlgasse neigen sich die Bauarbeiten dem von den Geschäftstreibenden lang ersehnten Ende entgegen.

Neue Beleuchtung

Noch vor dem Sommer sollen in der Innenstadt auch die ersten neuen Lampen montiert werden. Start dafür wird in der bereits sanierten Herrengasse und der Mühlgasse sein. Im Rahmen eines Belichtungskonzeptes werden die Lichtpunkte in der Fußgängerzone verdoppelt und zusätzlich eine Arkaden- und Fassadenbeleuchtung installiert.