New England wird die Strafen akzeptieren

Sport / 20.05.2015 • 20:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Quarterback Tom Brady kämpft gegen seine Sperre an. Foto: AP
Quarterback Tom Brady kämpft gegen seine Sperre an. Foto: AP

San Francisco. Im Skandal um zu weiche Bälle in der National Football League wollen die New England Patriots ihre Strafe (eine Million Dollar und der Verlust von Draft-Rechten) akzeptieren. Man werde nicht dagegen vorgehen, kündigte Team-Eigentümer Robert Kraft an. Superstar Tom Brady wurde für vier Spiele gesperrt, er hat aber Berufung eingelegt.