Sieg für Ausreißer Sakarin

Sport / 20.05.2015 • 20:11 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Triumph nach Solofahrt: Ilnur Sakarin. Foto: ap
Triumph nach Solofahrt: Ilnur Sakarin. Foto: ap

Alberto Contador verteidigte auch auf der elften Giro-Etappe das Rosa Trikot.

Imola. Ilnur Sakarin hat sich den Sieg auf der 11. Etappe des Giro d’Italia gesichert. Der 25-jährige russische Radprofi des Katjuscha-Teams riss auf der Strecke von Forli nach Imola rund 23 km vor dem Ziel erfolgreich aus. Mit 52 Sekunden Rückstand gewann Carlos Betancur (Col) den Sprint der Verfolgergruppe um Platz zwei vor dem Italiener Franco Pellizotti.

Sakarin, der vor einem Monat überraschend die Romandie-Rundfahrt gewonnen hatte, fuhr seinen ersten Giro-Sieg ein. Im Gesamtklassement blieb das Spitzenfeld unverändert. Der führende Spanier Alberto Contador verteidigte sein Rosa Trikot auf der kurzen, aber anspruchsvollen Strecke einmal mehr mit Erfolg und liegt weiter drei Sekunden vor dem Italiener Fabio Aru. Bernhard Eisel vom Team Sky ließ sich rund elf km vor dem Ziel nach getaner Arbeit zurückfallen und wurde 63.

Rad

98. Giro d‘Italia 2015 Internet: www.gazzetta.it

11. Etappe, Forli – Imola (153 km)

1. Ilnur Sakarin (RUS) Katjuscha 3:55:08 Stunden

2. Carlos Betancur (COL) AG2R + 0:53 Min.

3. Franco Pellizotti (ITA) Androni

4. Benat Intxausti (ESP) Movistar

5. Diego Rosa (ITA) Astana

6. Steven Kruiswijk (NED) Lotto

7. Ryder Hesjedal (CAN) Cannondale alle gleiche Zeit

63. Bernhard Eisel (AUT) Sky + 6:49

Gesamtwertung

1. Alberto Contador (ESP) Tinkoff-Saxo 46:54:19 Stunden

2. Fabio Aru (ITA) Astana +0:03 Min. zurück

3. Mikel Landa (ESP) Astana +0:46

4. Dario Cataldo (ITA) Astana +1:16

5. Roman Kreuziger (CZE) Tinkoff +1:46

6. Rigoberto Uran (COL) Etixx +2:10

159. Bernhard Eisel (AUT) Sky +2:15:41 Std.