Tamira Paszek ist in Paris die letzte Hoffnung

Sport / 20.05.2015 • 20:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

PAris. Nach dem zweiten Tag der Qualifikation trägt bei den French Open in Paris nur noch Tamira Paszek die Hoffnungen für Rot-Weiß-Rot.Die Dornbirnerin besiegte die als Nummer 21 gesetzte Hsieh Su-wei aus Taipeh mit 6:4, 6:4 und trifft nun auf die Französin Julie Coin. Patricia Mayr-Achleitner verlor gegen die erst 16-jährige Tessah Andrianjafitrimo mit 2:6, 4:6.