Und da war noch . . .

Welt / 20.05.2015 • 22:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein 62-jähriger Österreicher und ein 74-jähriger Italiener, die mit einer Gondel 430 Kilometer von Pavia nach Venedig gerudert sind, um einen Liebesbrief zu überbringen. Die Botschaft stammte von einem 20-Jährigen, der seine gleichaltrige Freundin in Venedig damit überraschen wollte. Der romantische Plan ging allerdings nicht auf. Die Empfängerin der Botschaft tauchte nicht auf, als die beiden Postillons d’Amour in San Marco ankamen. Italienische Zeitungen stellten die Vermutung an, dass sie auf ihren Freund ziemlich sauer sei.