Warnung vor Gefahren im Pfingstverkehr

Vorarlberg / 20.05.2015 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach. Mit Pfingsten steht ein verlängertes Wochenende bevor, das in den vergangenen Jahren von vielen Verkehrsunfällen überschattet war. Eine Analyse des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) zeigt, dass in den letzten fünf Jahren zu Pfingsten bei Verkehrsunfällen in Vorarlberg 154 Menschen verletzt wurden. 40 Unfälle mit 41 Verletzten lautete für Vorarlberg die Unfallbilanz des Pfingstwochenendes im Vorjahr. Und dennoch: „Vorarlberg weist im Bundesländervergleich die mit Abstand niedrigste Opferzahl auf, es gab seit Jahresanfang einen tödlichen Verkehrsunfall“, berichtet VCÖ-Experte Gansterer. Er erinnert daran, dass durch das eigene Fahrverhalten das Unfallrisiko deutlich verringert werden kann. Wer aufmerksam, rücksichtsvoll und nüchtern fährt, Tempolimits einhält sowie das Motto „don’t drink and drive“ und „don’t phone and drive“ beherzigt, ist auch deutlich sicherer im Straßenverkehr unterwegs.