Contador baut Führung aus

Sport / 21.05.2015 • 22:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Erster Saisonsieg: Philippe Gilbert triumphiert in Vicenza. Foto: ap
Erster Saisonsieg: Philippe Gilbert triumphiert in Vicenza. Foto: ap

Ex-Weltmeister Gilbert gewann die zwölfte Etappe des Giro.

Vincenza. Philippe Gilbert hat auf der 12. Etappe des Giro d’Italia seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Zu den großen Tagessiegern gehörte bei strömendem Regen auch Giro-Leader Alberto Contador. Der Spanier nahm seinem Verfolger Fabio Aru nach den 190 Kilometern von Imola nach Vicenza 14 Sekunden ab, Contadors Vorsprung beträgt nun 17 Sekunden.

Die Schlusskilometer hatten es mit einer happigen Steigung in sich. Die ersten 135 Kilometer des Tages waren völlig flach, in der ersten Stunde wurde ein Schnitt von 52,2 km/h gefahren. Dann wurde es wellig und kurz vor dem Ziel richtig steil – das ideale Terrain für Gilbert. Er fuhr den ersten Giro-Tagessieg für sein US-Team BMC ein.

Richie Porte konzentriert sich auf das 59 Kilometer lange Zeitfahren morgen in Treviso. Dabei will der Sky-Kapitän seinen Rückstandvon mehr als drei Minuten auf Contador abbauen.

Rad

98. Giro d’Italia 2015 Internet: www.gazzetta.it

12. Etappe, Imola – Vicenza (190 km)

1. Philippe Gilbert (BEL) BMC Racing 4:22:50 Stunden

2. Alberto Contador (ESP) Tinkoff – Saxo 0:03 Minuten zurück

3. Diego Ulissi (ITA) Lampre

4. Simon Geschke (GER) Giant

5. Enrico Battaglin (ITA) Bardiani Valvole

6. Paolo Tiralongo (ITA) Astana

7. Ryder Hesjedal (CAN) Cannondale alle gleiche Zeit

63. Bernhard Eisel (AUT) Sky +17:21 zurück

Gesamtwertung

1. Alberto Contador (ESP) Tinkoff-Saxo 51:17:06 Stunden

2. Fabio Aru (ITA) Astana +0:17 Minuten zurück

3. Mikel Landa (ESP) Astana +0:55

4. Dario Cataldo (ITA) Astana +1:30

5. Roman Kreuziger (CZE) Tinkoff – Saxo +1:55

6. Rigoberto Uran (COL) Etixx – Quick-Step +2:18

159. Bernhard Eisel (AUT) Sky +2:33,05 Std.