Stolpersteine auf dem Weg in die Seestadt

VN Titelblatt / 21.05.2015 • 23:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bis der Bau der Bregenzer Seestadt beginnt, müssen noch viele Details geklärt werden.

Bregenz. Bürgermeister Markus Linhart appelliert im Vorfeld der Stadtvertretungssitzung an die Fraktionen, bei den letzten Abstimmungen zum Jahrhundertbau Seestadt ihre Wahlversprechungen einzuhalten und grünes Licht zu geben. Doch noch sind viele Details zu klären, bevor mit dem Bau begonnen werden kann. Von Änderungswünschen am Gebäude bis zu Vertragsdetails und zu Voraussetzungen für die Fassadenreinigung. Insgesamt geht es um über 50 Forderungen und Wünsche, die den Bau nochmals verteuern und verzögern werden, wie derzeit mit den Vorbereitungen beschäftigte Fachleute prophezeien. Man könne froh sein, wenn Anfang 2016 mit dem Aushub begonnen wird. Geplant wird übrigens bereits seit acht Jahren. /D1