Bub darf in Spanien bleiben

Welt / 22.05.2015 • 22:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Grenzbeamte hatten das Kind in einem Koffer entdeckt.  Rts
Grenzbeamte hatten das Kind in einem Koffer entdeckt. Rts

Madrid. Spaniens Behörden haben einem Achtjährigen aus Cote d’Ivoire (Elfenbeinküste), der von Grenzern an der Exklave Ceuta in einem Koffer entdeckt worden war, eine Aufenthaltsgenehmigung für ein Jahr ausgestellt. Sie solle es dem Buben ermöglichen, bei seiner in Spanien lebenden Mutter zu sein. Der festgenommene Vater bleibe allerdings in Haft.