Entenrennen für die gute Sache

Leserservice / 22.05.2015 • 13:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Beim Entenrennen in der Nafla gilt es, die Aktion „Netz für Kinder“ zu unterstützen und dazu noch tolle Preise zu gewinnen. foto: dietmar Mathis/veranstalter
Beim Entenrennen in der Nafla gilt es, die Aktion „Netz für Kinder“ zu unterstützen und dazu noch tolle Preise zu gewinnen. foto: dietmar Mathis/veranstalter

Großes Entenrennen am Pfingstmontag in Rankweil.


10:00 biomasseheizanlage, rankweil.
Beim Rankler Entenrennen am Pfingstmontag schwimmen Bade-Enten in der Nafla um die Wette. Die schnellsten Enten gewinnen für ihre Besitzer tolle Preise. Enten können vorab im Gemeindeamt, ADEG Kogler, Golfplatz Rankweil, Skribo Nick René und der Vinomna Apotheke erworben werden.

Am Renntag bietet sich die letzte Chance, Renn-Enten zu kaufen: Von 10 Uhr bis 10.45 Uhr bieten Bürgermeister Martin Summer und weitere Persönlichkeiten die letzten Enten an. Alle Enten dürfen in dieser Zeit beim Startbereich, bei der Biomasseheizanlage, abgegeben werden. Um 11 Uhr beginnen die Enten im Massen-start ihr ca. 600 Meter langes Wettschwimmen. Zahlreiche Hindernisse erhöhen die Spannung bis zum Ziel bei der Tennishalle.

Anschließend können sich Klein und Groß auf Hüpfburg, Kübelspritzwände, Feuerwehrautos und
natürlich allerlei Gaumenerlebnisse freuen.

Um 13 Uhr findet die Preisverteilung an die glücklichen Gewinner statt. Neben Karten für den Europapark, Bodensee-Erlebniskarten und einem Golf-Schnupperkurs gibt es noch viele weitere tolle Preise zu gewinnen. Danach dürfen alle Teilnehmer ihre Enten selbstverständlich wieder abholen und mit nach Hause nehmen.

Das Rankler Entenrennen wird in Form einer Benefizveranstaltung gemeinsam von der Feuerwehrjugend Rankweil, den Rankler Ministranten und der Pfarre durchgeführt. Der Erlös kommt der Hilfsaktion „Netz für Kinder“ zugute.