Millionen für Koons und ein Dinner mit DiCaprio

Menschen / 22.05.2015 • 22:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch Schauspieler Antonio Banderas war mit seiner Freundin Nicole Kimpel Gast der amfAR-Gala. Foto: Reuters
Auch Schauspieler Antonio Banderas war mit seiner Freundin Nicole Kimpel Gast der amfAR-Gala. Foto: Reuters

30 Millionen Euro in drei Stunden: Rekordsumme bei amfAR-Benefizgala in Cannes erzielt.

Cannes. Ein Dinner mit Hollywoodstar Leonardo DiCaprio in Saint-Tropez oder einen Abend in einer der Villen des italienischen Sängers Andrea Bocelli: Mehr als 30 Millionen Dollar kamen auf der Gala zugunsten Aids-Kranker im Luxushotel Cap-Eden-Roc bei Cannes zusammen.

An dem Event, das alljährlich während des Filmfestivals stattfindet, nahmen am Donnerstagabend wieder Hunderte von Promis und Stars teil, darunter Marion Cotillard, Tom Ford, Antonio Banderas, Eva Herzigova und Chanel Iman.

Zu den Höhepunkten gehörte laut Organisatoren die monumentale Skulptur „Coloring Book“ von Jeff Koons, die für 13 Millionen Dollar unter den Hammer kam. Seit der Versteigerung der Plastik „Ballon Dog“ für 58,4 Millionen Dollar im November 2013 gilt der Amerikaner als der teuerste zeitgenössische Künstler der Welt.

An den Meistbietenden ging für mehr als eine Million Dollar auch ein Werk des Street-Artisten Banksy aus der Privatsammlung von DiCaprio, ebenso ein Dinner mit dem Hollywoodstar. Der Platz an seinem Tisch bei seiner im Sommer in Saint-Tropez stattfindenden Spendengala für seine Stiftung wurde für 280.000 Dollar ersteigert.

Der italienische Tenor Andrea Bocelli bot jeweils einen Abend für 12 Personen in seiner Villa in der Toskana und in Miami Beach an. Für mehr als eine Million Dollar fand jedes Dinner einen Interessenten.

Die Benefiz-Gala fand zum 22. Mal statt. In den vergangenen Jahren wurden unter anderem eine Reise ins All mit einem der Virgin-Galac­tic-Raumschiffe versteigert sowie die Rolle eines Statisten an der Seite von DiCaprio.