VKW liefert weniger Strom

Markt / 22.05.2015 • 21:18 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Verkehrte Welt: Bei illwerke vkw freut man sich, wenn der Strom­umsatz nicht steigt.

Bregenz. (VN) Die Stromlieferungen der VKW und der VKW-Ökostrom GmbH im Vertrieb an Endkunden und Weiterverteiler in den Marktgebieten Vorarlberg und Westallgäu verringerten sich von 2795,3 Millionen Kilowattstunden (kWh) im Jahr 2013 auf 2716,5 Millionen kWh im vergangenen Jahr. Das ist eine Abnahme von 2,8 Prozent. Die Lieferungen an Kunden in anderen Regelzonen betrugen 432,2 Millionen kWh; das sind 62,1 Millionen kWh mehr als im Vorjahr.

Im Stromhandel wurden 1363,7 Millionen kWh gegenüber 1335,5 Mill. kWh im Vorjahr abgesetzt, womit sich eine leichte Erhöhung um 2,1 Prozent ergab. Der gesamte Stromumsatz der VKW als Stromlieferant belief sich auf 4577,4 Millionen kWh, was einer Zunahme von rund 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. „Beim Stromvertrieb konnte die VKW im Jahr 2014 ihre Marktposition in allen Kundensegmenten durch attraktive Preise und Serviceleistungen absichern“, so Vorstandsmitglied Helmut Mennel.

Die illwerke-vkw-Gruppe ist Impulsgeber für die regionale Wirtschaft. „Alleine die Vergaben für das Obervermuntwerk II, das Rellswerk und die Erweiterung der Umspannanlage Bürs belaufen sich seit Jänner 2014 auf rund 85 Mill. Euro“, betont Vorstandsmitglied Christof Germann die Bedeutung des Energiedienstleisters für die Region.