Immo-Branche sieht Licht

Markt / 25.05.2015 • 21:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom. (VN) Nach sieben Jahren Dauerkrise sieht Italiens Immobilienbranche Licht am Ende des Tunnels. Die Immobilientransaktionen sind 2014 um 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. 421.000 Wohnimmobilien wechselten im vergangenen Jahr den Besitzer, so der Bericht der Bankenvereinigung ABI. Der Trend hält auch im laufenden Jahr an. Die niedrigen Zinssätze treiben die Italiener wieder zu Investitionen im Immobilienbereich.