Kreative Ideen für das Pförtnerhaus

Vorarlberg / 25.05.2015 • 20:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Es bleibt spannend: Was wird aus dem Pförtnerhaus?  Foto: ver  
Es bleibt spannend: Was wird aus dem Pförtnerhaus? Foto: ver  

Im Netz werden eifrig Verwendungsmöglichkeiten für das Kult­objekt gepostet.

götzis. (VN-sis) Eine Meldung im Bürgerforum brachte die Diskussion um die Zukunft des alten Pförtnerhäuschens am Garnmarkt ins Rollen. Noch steht nicht fest, wie das kleine Gebäude künftig genutzt werden soll. Wie schon berichtet, ist die zuständige Immobiliengesellschaft ZM3 derzeit mit der örtlichen Maßaufnahme beschäftigt.

Kreative Ideen

Auf der VN-Facebook-Seite und im Bürgerforum werden derweil aber schon kreative Ideen für eine mögliche Verwendung des Häuschens gepostet. Dabei stellt sich vor allem eine Sache ganz klar heraus: Für die VN-Leser ist das Pförtnerhäuschen nicht nur ein Kultobjekt, sondern auch ein Stück Geschichte. Es abzureißen käme nur für die Allerwenigsten in Frage.„Das ist Geschichte pur. Muss nur noch renoviert werden“, schreibt Richard Mader auf der VN-Facebook Seite. Laut Richard Be würde sich das Pförtnerhäuschen bestens als Informationsstelle für den Garnmarkt sowie für Götzis und Umgebung eignen. Dieser Vorschlag findet auch im Bürgerforum, wo ebenfalls diskutiert wird, großen Anklang.

„Ein Informations­büro für Götzis bzw. die Gemeinden der Kummenberg-
region“, schreibt Julian M. Dort könnten beispielsweise Broschüren zu Hotels, Veranstaltungen, Wander- und Einkaufsmöglichkeiten aufliegen.

Klaus Gerhard Lintner und Martin Reiter könnten sich das Gebäude hingegen gut als Kiosk vorstellen. Weiters kam auch der Umbau des Häuschens zu einer öffentlichen Toilette zur Sprache.

Es bleibt abzuwarten, welche neue Aufgabe das alte Pförtnerhäuschen am Ende übernehmen wird. Ideen gibt es jedenfalls genug.