Mindestens 500 Tote durch Hitzewelle

Welt / 25.05.2015 • 22:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Bei den hohen Temperaturen ist es kaum möglich zu arbeiten. Diese Verkäuferinnen schlafen im Schatten eines Baumes in Hyderabad.  AP
Bei den hohen Temperaturen ist es kaum möglich zu arbeiten. Diese Verkäuferinnen schlafen im Schatten eines Baumes in Hyderabad. AP

neu-delhi. Eine Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 48 Grad hat in Indien mindestens 500 Menschen das Leben gekostet. Allein in den südlichen Bundesstaaten Andhra Pradesh und Telangana starben in den vergangenen Tagen mehr als 430 Menschen an den Folgen eines Hitzschlags. Das erklärten Sprecher der jeweiligen Behörde für Katastrophenmanagement am Montag. In Andhra Pradesh herrsche zudem Wasserknappheit, beklagte der Chef der Regionalregierung, Chandrababu Naidu. Er rief die Menschen auf, zur heißesten Tageszeit zwischen 11 und 16 Uhr Häuser und Arbeitsplätze nicht zu verlassen. Mitarbeiter von Hilfsorganisationen erklärten, die tatsächliche Zahl der Hitzetoten liege weit darüber, da viele Tode in abgelegenen Dörfern nicht erfasst würden. Nach Angaben der Meteorologen wird die Hitze mindestens eine weitere Woche anhalten.