Überraschender Ruck nach rechts in Polen

VN Titelblatt / 25.05.2015 • 22:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Warschau. Noch vor wenigen Wochen schien die Wiederwahl von Polens Präsident Bronislaw Komorowski ausgemachte Sache. Doch sein nationalkonservativer Herausforderer machte die Überraschung am Wochenende bei der Stichwahl perfekt. Andrzej Duda wird neuer Präsident. Der 43-Jährige errang 51,55 Prozent der Stimmen, wie aus dem Ergebnis vom Montag hervorgeht. Das bisherige Staatsoberhaupt von der liberalkonservativen Regierungspartei kam auf 48,45 Prozent. Für die Regierung gilt dies als Schlappe. Sie muss bei der Parlamentswahl im Herbst Einbußen fürchten. /A2