Schießerei in US-Kaufhaus

Welt / 26.05.2015 • 23:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Grand forks. Bei einer Schießerei in einer Wal-Mart-Filiale im US-Staat North Dakota sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten in der Stadt Grand Forks war Polizeiangaben zufolge auch der Schütze. Eine weitere Person sei verletzt worden, sagte der Polizeibeamte Derik Zimmel. Die Schussverletzungen seien aber vermutlich nicht lebensgefährlich. Das Tatmotiv war zunächst unklar. Laut Zimmel hatte der Schütze bei der Schießerei als einziger eine Schusswaffe. Die nach Berichten über Schüsse am frühen Morgen am Tatort eingetroffene Polizei gab nach seinen Angaben keine Schüsse ab. Details zur Ursache für den Tod des Angreifers nannte Zimmel nicht.