Und da war noch . . .

Welt / 26.05.2015 • 23:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . eine Wienerin, deren Reisepläne wegen einer Zigarette durcheinandergebracht wurden. Wie die deutsche Bundespolizei am Dienstag mitteilte, war die 25-Jährige in der Nacht zu Pfingstsonntag auf dem Weg nach Wien am Bahnhof Erlangen-Bruck für eine Raucherpause aus einer S-Bahn gestiegen. Die Bahn fuhr kurz darauf weiter, an Bord das Gepäck der Frau. Sie alarmierte die Polizei, welche die Reisetasche im Zug sicherstellen konnte. Wenig erfreut über die flotte Fahrweise deutscher Züge konnte die Frau ihr Gepäck schließlich wieder abholen.