Bei Mercedes hat keiner seinen Job verloren

Sport / 27.05.2015 • 20:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Brackley. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat sich nach dem Chaos-Rennen in Monaco und einer Krisensitzung des Formel-1-Teams in Brackley via Twitter den Fragen der Fans gestellt. Dabei stellte der 43-jährige Österreicher klar, dass nach dem Strategie-Fehler, der Weltmeister Lewis Hamilton (30) den sicheren Sieg kostete, niemand seinen Job verloren hat. „Wir sind ein Weltmeisterteam und machen keine Schuldzuweisungen wegen eines Rennens“, erklärte Wolff.