„Depression ist kein Makel“

Menschen / 27.05.2015 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin. „Tatort“-Star Adele Neuhauser (56) rät Depressiven, über ihr Leid zu sprechen. „So viele Menschen stehen unter so hohem Druck, verschweigen ihre Depressionen, ihre Ängste, weil sie sie als Makel empfinden“, sagte die für ihre Rolle als Wiener Ermittlerin Bibi Fellner bekannte Schauspielerin. „Man muss heute funktionieren. Dieses Verschweigen ist ein gefährlicher Akt.“ Denn Depressionen seien „kein Makel, das ist eine Notsituation“. Neuhauser litt selbst unter Depressionen. Wie sie den Weg aus der Krankheit geschafft hat? „Ich musste lernen, es zu wollen. Mein Leben anzunehmen. Dass ich das geschafft habe, war wie ein Geschenk.“