Einigung! Chabbi bleibt weiter Coach der Austria

Sport / 27.05.2015 • 23:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Neuer Einjahresvertrag für den 53-Jährigen. Kader der Lustenauer wird verkleinert.

lustenau. Austria-Präsident Hubert Nagel hat auf die guten Ergebnisse unter Lassaad Chabbi, der 18 Punkte in zwölf Spielen mit der Mannschaft holte, reagiert und sich mit dem 53-Jährigen auf einen neuen Einjahresvertrag geeinigt. „Ich bin froh, dass es doch noch geklappt hat“, sagte der gebürtige Tunesier nach doch zähen Vertragsverhandlungen mit dem Austria-Boss. In Sachen Kadergröße für die kommende Saison muss der Trainer allerdings eine Reduzierung in Kauf nehmen. So kann die Austria

morgen (19.30 Uhr) das letzte Spiel in Kapfenberg in Ruhe angehen.

Stückler verlängert

In Sachen Kaderplanung lässt sich Nagel trotz der kurzen Sommerpause (Erste-Liga-Saisonstart 24. Juli) nicht aus der Ruhe bringen. „Wir werden den Kader auf 18 Spieler reduzieren. Ich glaube, dass wir in der kommenden Meisterschaft besser besetzt sind als in dieser“, ist der 64-Jährige zuversichtlich. „Ich bin mit allen Spielern in Gesprächen, pokern lasse ich aber nicht mit mir.“ Das vergangene Wochenende nutzte Nagel, um Freiburgs Amateurteam zu beobachten – „da gibt es einige interessante Spieler.“ Der Altacher Felix Roth sei für ihn ebenfalls noch ein Thema.

Verlängert wurde der Vertrag mit Christoph Stückler, der gestern seinen 35. Geburtstag feierte. Weiters bleiben Christopher Knett, Galváo, Raphael Mathis, Seifedin Chabbi, Jailson, Yusuf Özüyer und Nicolas Mohr bei der Austria. Fix den Verein verlassen werden Marcel Schreter, der Spanier Romay und David Ölkü. Trainingsauftakt ist am 16. Juni. In der Vorbereitung warten prominente Gegner wie Basel, St. Gallen sowie der FC St. Pauli zum Saisonopening (9. Juli).

Es war ein zähes Ringen, aber wir haben am Schluss doch einen gemeinsamen Weg gefunden.

lassaad chabbi