Endlich

Leserbriefe / 27.05.2015 • 18:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Gesamtschule

Hurra – die gemeinsame Schule kommt! Grund zum Jubeln? Das Ergebnis der Expertenkommission war vorprogrammiert, ein Blick auf deren Zusammensetzung vor zwei Jahren hat genügt. Wie wäre das Ergebnis ausgefallen, wenn man einen Prof. Liessmann befragt, Experten eingeladen hätte aus Ländern, in denen Gesamtschule nicht funktioniert? Aber Österreich wollte etwas Neues, und Vorarlberg prescht voran! Wollen wir sie wirklich, diese Gesamtschule? Die Vorstellungen der Experten lassen goldene Zeiten erwarten. Chancengleichheit? Ist die nicht längst Tatsache? Noch nie war unser Bildungssystem so durchlässig. Es fehlt in unserer gesättigten Welt leider oft am Wollen, nicht am Können. Ich habe in meiner langen Lehrerlaufbahn viele Schüler aus bildungsnahen Schichten erlebt, die gescheitert sind, und solche aus bildungsfernen, die ihren Weg bravourös gemeistert haben. Individualisierung und innere Differenzierung? Wer bezahlt das? Unser Bildungssystem wird seit Jahren kaputtgespart. Und da gaukeln Fachleute der Öffentlichkeit vor, dass alles besser wird, dass es Geld im Überfluss gibt, dass die Lehrer besser ausgebildet werden, dass die Schüler Individualbetreuung bekommen. Nach dem Scheitern der Mittelschule, die eine veritable Bauchlandung hingelegt hat, folgt also der nächste Traum. Und wenn es wieder nicht klappt? Dann schicken die, die es sich leisten können, ihre Kinder bzw. Enkel im Sinne der Chancengleichheit an eine Privatschule.

Mag. Otto Schwald,

Büntweg 7, Bludenz