Fünf Soldaten bei einer frontalen Kollision mit Lastwagen verletzt

Vorarlberg / 27.05.2015 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Militärfahrzeug prallte im Kanton St. Gallen gegen entgegenkommenden Lastwagen.

Schänis. Mehrere Schweizer Militärfahrzeuge fuhren am vergangenen Dienstagnachmittag von Schänis in Richtung Kaltbrunn. Vor der Ortschaft Maseltrangen kam ein Militärmannschaftstransporter des Typs ‚Duro‘ auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal gegen einen korrekt entgegenkommenden zivilen Lastwagen. Beide Fahrzeuge kamen im flachen Gelände von der Straße ab. Sowohl der Fahrer wie auch vier mitfahrende Soldaten wurden verletzt.

Der Lenker erlitt schwere Verletzungen und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Drei Soldaten wurden eher leicht und ein weiterer unbestimmten Grades verletzt. Alle Wehrmänner sind zwischen 20 und 22 Jahre alt. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St. Gallen, wurden ein Helikopter der Rega, ein Notarzt und zwei Rettungswagen aufgeboten.