Bilder nach Gedichten in der historischen Mikwe

Kultur / 28.05.2015 • 19:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
   
   

Texte von jüdischen Dichterinnen wie Rahel Varnhagen und Else Lasker-Schüler („An meiner Wimper hängt ein Stern, er ist so hell, wie soll ich schlafen?“) hat die bekannte, in Hohenems aufgewachsene und nun in St. Gallen lebende Künstlerin Jeannette Frei ausgewählt, um ihnen bildnerisch zu begegnen. Die Werke sind im Rahmen des Festivals Emsiana in der ehemaligen Mikwe in Hohenems zu sehen. Die Ausstellung wurde gestern Abend eröffnet und ist bis 31. Mai zu sehen. Foto: Emsiana