Dance Art School holte sich einige Titel ins Land

Kultur / 28.05.2015 • 19:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Klagenfurt, Dornbirn. Mehr als 1200 Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Europa verwandelten vor einigen Tagen die Stadt Villach ins Mekka des Tanzsports. Bei der Vorausscheidung, den „Austrian Open“, in Klagenfurt, haben mehr als 2500 Teilnehmer im freundschaftlichen Wettkampf um die Teilnahme an der Europameisterschaft getanzt.

Auch zehn Tänzerinnen, eine Solistin und ein Tänzer der Dance Art School Dornbirn stellten sich mit Beiträgen in den Kategorien Jazz Dance, Ballett und Modern der hochkarätigen internationalen Fachjury.

Mit dem Beitrag „perhaps perhaps perhaps“ (Choreografie Christine Hefel) wurde ein Europameistertitel im Jazz Dance  errungen. Auf dasselbe Stockerl kam „Odile Variation“ von Giulia Schatzl, die sich mit
„Anemone“  auch einmal Bronze holte. Ein Auszug aus diesem Programm ist bei der Schulaufführung am 4. Juli im Kulturhaus in Dornbirn sehen.