Jugendliche befassen sich mit ihren Themen

Vorarlberg / 28.05.2015 • 20:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auf vielfältige Weise werden Jugendthemen in den Workshops behandelt.  Foto: OJAB
Auf vielfältige Weise werden Jugendthemen in den Workshops behandelt.  Foto: OJAB

Bludenz. Eine erfolgreiche Kooperation verbindet die Offenen Jugendarbeit Bludenz (OJAB) und die städtische Mittelschule bereits seit mehreren Jahren. Im Rahmen einer Workshopreihe werden dabei jugendrelevante Themen zur Sprache gebracht. Sexualpä­dagogische Aufklärung, reflektierter Umgang mit neuen Medien sowie Sucht- und Gewaltprävention sind genauso Inhalt wie respektvoller Umgang miteinander und das Erlernen von Empathie und Toleranz. „Im Austausch mit Jugendlichen und Schulen bekommen wir immer wieder mit, welchen Stellenwert diese Themen haben. Deshalb wollen wir präventive Maßnahmen in diesen Bereichen setzen“, erklärt Tina Rittmann von der OJAB. Die Workshops, die in der Villa K. stattfinden, bieten viel Raum für Information, Austausch und Diskussionen. Die Jugendarbeiter schaffen dabei eine Atmosphäre, in der sich alle auf Augenhöhe begegnen und somit voneinander profitieren. Variantenreiche Methoden sorgen dafür, dass Wissen nicht nur theoretisch weitergegeben, sondern durch eigene Erfahrungen greifbar gemacht wird. Somit können Verhaltensmuster überdacht, reflektiert und neu entwickelt werden.