Kritik-Klassiker kehrt wieder

Kultur / 28.05.2015 • 19:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Mainz. Das ZDF belebt ab Anfang Oktober die Sendung „Das Literarische Quartett“ wieder. Statt Marcel Reich-Ranicki (1920–2013) wird Volker Weidermann jetzt der Kopf der Sendung. Er ist Literaturchef beim Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ und war früher lange bei der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Weidermanns Mitstreiter sollen die Moderatorin und Autorin Christine Westermann („Zimmer frei!“) sowie der Autor und Kolumnist Maxim Biller („Esra“) sein. Als Vierter kommt in den sechs Sendungen pro Jahr ein Kritiker als wechselnder Gast hinzu.