Wechsel in der Grass-Geschäftsführung

VN Titelblatt / 28.05.2015 • 22:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Höchst. Wieder Unruhe beim Beschlägehersteller Grass. Am Donnerstag trennten sich das Unternehmen und Geschäftsführer Ronald Weber einvernehmlich wegen unterschiedlicher Auffassungen über die weitere Strategie. Erst im vergangenen Jahr wurden die Betriebe in Divisionen aufgeteilt, die jeweils die Herstellung einer Produktgruppe verantworteten. Nun wird die Führung der Fabriken Höchst und Götzis wieder zusammengelegt, was von den Mitarbeitern begrüßt wird. Neben Weber hat auch der Götzner Werksleiter seine Funktion zurückgelegt. Er hatte am Mittwoch seinen letzten Arbeitstag. /D1