27 kreative Projekte zum Thema Mitgestaltung

Vorarlberg / 29.05.2015 • 21:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
350 Gäste nahmen an der „Langen Nacht der Partizipation“ teil.  Foto: VN/Paulitsch
350 Gäste nahmen an der „Langen Nacht der Partizipation“ teil. Foto: VN/Paulitsch

Dornbirn. (VN) Vor rund 350 Gästen eröffneten Landtagspräsident Harald Sonderegger, Dornbirns Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und FHV-Hausherr Oskar Müller am Donnerstagabend die „Lange Nacht der Partizipation“ in der Fachhochschule Vorarlberg in Dornbirn. 27 vorbildliche Partizipationsprojekte aus Vorarlberg, der Schweiz, Deutschland, Italien, Tirol und Oberösterreich wurden vorgestellt. Dabei ging es um Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, Möglichkeiten der Mitgestaltung in der Gemeinde, Gesundheitsentwicklung, Einbeziehung von Lehrlingen und die gemeinsame Gestaltung eines Studienlehrgangs. „Partizipation ist kein Nebenschauplatz in der Gestaltung einer funktionierenden Demokratie, sondern ein wesentliches Element und für das Land Vorarlberg von größter Bedeutung“, sagte Landtagspräsident Sonderegger.

Mitwirkung wurde natürlich auch vor Ort praktiziert – so nahmen 25 Schülerinnen der Polytechnischen Schule Dornbirn die Rolle der Gastgeberinnen bei den Projektpräsentationen ein.