Blatter weiter Regent des Weltfußballs

VN Titelblatt / 29.05.2015 • 23:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Korruption und Rücktrittsforderungen, aber Joseph S. Blatter bleibt FIFA-Chef.

Zürich. An seinem Thron wurde kräftig gewackelt. Doch mit seinem untrüglichen Machtinstinkt hat der heftig kritisierte Schweizer nach dem jüngsten Skandal einmal mehr alle Angriffe abgewehrt. Doch Zweifel an der Reformwilligkeit des FIFA-Präsidenten sind erlaubt, auch bei VFV-Präsident Dr. Horst Lumper.

Der Bregenzer wertete das Stimmergebnis von 133:73 für Blatter und den folgenden Verzicht auf einen zweiten Wahlgang durch Herausforderer Prinz Ali bin al-Hussein zumindest als klares Signal, dass nun Veränderungen in der Struktur des Weltfußballverbandes dringend notwendig sind. /C1