Ein Fixtermin im Kalender

Wetter / 29.05.2015 • 19:49 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Daniel Amann nimmt sich gerne die Zeit, um beim Hypomeeting in Götzis mitzuhelfen.  Foto: Steurer
Daniel Amann nimmt sich gerne die Zeit, um beim Hypomeeting in Götzis mitzuhelfen. Foto: Steurer

Daniel Amann organisiert beim Hypomeeting die Nachwuchsbewerbe und den Förderertreff.

Götzis. (VN-akp) Möglicherweise fällt am Wochenende im Mösle-Stadion in Götzis der Zehnkampf-Weltrekord. Ein äußerst spannendes und weltklassebesetztes Hypomeeting steht bevor und Daniel Amann ist mittendrin. Der 41-jährige Koblacher organisiert den Förderertreff für die Sponsoren des Sport­events sowie den Nachwuchsbewerb „Schnellster Montforter“. Dieser wird erstmals auf alle Gemeinden und Schulen ausgeweitet, das Interesse bei den Ausscheidungswettkämpfen war groß. „Für unseren Nachwuchs ist es ein unvergessliches Erlebnis, vor dieser Zuschauerkulisse zu starten“, beschreibt Amann. Der Direktor der Volksschule Viktorsberg macht derzeit die Ausbildung „Bewegte Volksschule“ bei „Vorarlberg bewegt“. „Es ist mir wichtig, die Sportbegeisterung an die Kinder weiterzugeben“, betont der Koblacher.

Leichtathletik-Fans kennen das Fördererzelt im Stadion, das ganz in Weiß erstrahlt. Die gehobene Atmosphäre lädt zum Verweilen ein. Sponsoren bzw. Firmen mit ihren Mitarbeitern genießen in gediegener Atmosphäre zwischen den Zehn- und Siebenkampfbewerben Getränke und Speisen. „Mit Hochriegl Sekt, Mohren, Weingut Polsterer, Rosen Waibel und Tschabrun dürfen wir uns über langfristige Partner freuen. Es ist uns ein Anliegen, diese speziell zu begrüßen“, erklärt Amann. „Neue Sponsoren sind herzlich willkommen und jeder Förderer ist namentlich im Programmheft erwähnt.“

Auch das Who is Who der Leichtathletik-Szene schaut gerne vorbei. Einer Sache ist sich Amann sicher: „Sollte der Weltrekord fallen, dann geht im Mösle-Stadion die Post ab.“ Amann, selbst Hobby-Mehrkämpfer nach dem Motto „dabei sein ist alles“, war zu Gast auf anderen Meetings oder der EM in Zürich. Die Vorfreude auf seinen Heimevent ist groß: „Die Atmosphäre ist genial. Manche kommen mit der Campingausrüstung und picknicken gemütlich. Wir sind eine große Familie aus aller Welt.“ Durch Zufall kam Amann über seinen Schwiegervater Jose Oberhauser zum Organisationsteam dazu, auch seine Frau arbeitet seit Jahren mit. „1998 wurde ein Fahrer gesucht. Ich habe die Athleten vom Flughafen abgeholt, dafür habe ich extra von der Schule frei genommen“, blickt er zurück. „So habe ich viele Stars persönlich kennengelernt wie Roman Sebrle, der 2001 in Götzis einen Weltrekord aufgestellt hat. Sieben- und Zehnkämpfer sind das unkomplizierteste Volk, das es gibt. Sie brauchen keinen Mercedes“, stellt er fest.

Mehrkämpfer sind das unkomplizierteste Volk, das es gibt.

Daniel Amann

Zur Person

Daniel Amann

organisiert beim Hypomeeting seit 2001 den Bewerb „Schnellster Montforter“ und den Förderertreff für die Sponsoren.

Geboren: 18. April 1974

Familie: verheiratet mit Claudia, zwei Kinder

Beruf: Direktor Volksschule Viktorsberg

Hobbys: Leichtathletik, Heimwerken, Kochen