Elfenbein in China vernichtet

Welt / 29.05.2015 • 22:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Stoßzähne wurden bei einer Zeremonie zerstört.  Foto: AP
Die Stoßzähne wurden bei einer Zeremonie zerstört. Foto: AP

Peking. Die chinesische Regierung hat als Zeichen gegen die Elefantenwilderei 662 Kilo beschlagnahmtes Elfenbein vernichtet. Die Stoßzähne wurde am Freitag bei einer Zeremonie der staatlichen Forstverwaltung und des Zolls in Peking zunächst in Stücke zerbrochen und anschließend zermahlen, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua.