„Göttliches Treffen“

Motor / 29.05.2015 • 14:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Mit einer Parade von 700 historischen Citroën DS („die Göttin“) auf der Champs-Elysées in Paris ist die „DS Week“ zu Ende gegangen. An dem Korso durch das Zentrum der französischen Hauptstadt nahmen DS-Besitzer aus über zehn Ländern teil. Die Parade führte über die Prachtstraße Champs-Elysées an zwei bedeutenden historischen Orten der DS vorbei: am Quai de Javel, wo das legendäre Fahrzeug entstand, und am Grand Palais, in dem die historische DS am 6. Oktober 1955 im Rahmen des Pariser Salons erstmals vorgestellt wurde. Foto: Werk