Junge Garde will sich beweisen

Sport / 29.05.2015 • 21:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Premiere beim Hypomeeting: Verena Preiner. Foto: steurer
Premiere beim Hypomeeting: Verena Preiner. Foto: steurer

Götzis. (VN-ko) Lokalmatadoren sind keine am Start beim Hypomeeting in Götzis. Österreichs Beste – Ivona Dadic (Fußverletzung) und Dominik Distelberger (Schulterblessur) – mussten verletzungsbedingt absagen. Mit Verena Preiner (20) und Dominik Siedlaczek (23) will sich die junge Garde bewähren. Preiner (BL 5530)möchte das Limit für die U-23-EM (5500) überbieten, Siedlaczek seine Bestleistung (7430) beim Mösle-Debüt 2014 verbessern.