Raubüberfall im Hauseingang

Vorarlberg / 29.05.2015 • 22:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Feldkircherin wurde mit Gewalt die Handtasche weggerissen. Sie zog sich dabei Verletzungen zu.  Symbolfoto
Der Feldkircherin wurde mit Gewalt die Handtasche weggerissen. Sie zog sich dabei Verletzungen zu. Symbolfoto

Unbekannte Täter verfolgten 52-jährige Feldkircherin und entrissen ihr die Handtasche.

Feldkirch. Die Frau ging am vergangenen Donnerstag gegen 19 Uhr auf der Wichnergasse vom Bahnhof Feldkirch kommend in Richtung Schlossgraben. Im Bereich der Parkflächen wurde die 52-Jährige plötzlich von zwei Männern in gebrochenem Deutsch angesprochen.

Nicht reagiert

Doch die Frau reagierte nicht darauf und ging weiter, worauf ihr die Unbekannten vorerst unbemerkt folgten. Als die Feldkircherin beim Schlossgraben einen Wohnblock betrat und im Hauseingang in Richtung Lift ging, wurde ihr plötzlich von hinten die Handtasche entrissen. Die Überfallene wehrte sich, worauf ihr einer der Täter einen Stoß versetzte. Sie erlitt dabei ein Hämatom und Abschürfungen. Beide Täter flüchteten anschließend durch den Keller in die Tiefgarage. Die Handtasche konnte kurz darauf in der Tiefgarage aufgefunden werden. Doch sie war leer, sämtliches Bargeld war aus ihr entnommen worden. Einer der Männer war ca. 175 cm groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er hatte einen blassen Teint, kurze dunkelbraune Haare, glattrasiert, unreine Haut. Seine Bekleidung: dunkle Trainingshose, dunkler Pullover und weiße Turnschuhe.

Sein Komplize wird vom Opfer als etwa 175 cm groß und 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Er fiel durch einen dunklen Teint auf, hatte kurze schwarze Haare und einen Schnauzbart. Seine Bekleidung: Jeans, dunkler Pullover mit weißer Aufschrift im Brustbereich, darüber trug der Mann eine dunkle Jacke mit orangem Muster oder Schrift auf dem Rücken.

Beide Männer sprachen ein sehr schlechtes Deutsch. Die Polizeiinspektion Feldkirch (Tel. 059 133 8150) bittet um Hinweise.