Tsonga sorgt für Überraschung

Sport / 31.05.2015 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Groß war der Jubel bei Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga. Foto: epa
Groß war der Jubel bei Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga. Foto: epa

paris. Der erste Achtelfinaltag der French Open ist nicht programmgemäß über die Bühne gegangen. Regen verzögerte das Programm und so wird die Partie von Roger Federer gegen Gael Monfils beim Stand von 1:1 erst heute weitergespielt. Und mit Tomas Berdych musste sich ein Favorit geschlagen geben. Der Tscheche verlor gegen Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga in vier Sätzen. Der Franzose scheint bei bislang erst einem Satzverlust schon reif für das Viertelfinale.