Als Headset den Dienst versagte

Sport / 18.12.2016 • 21:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Altach. Es lief die 71. Minute in der Cashpoint-Arena, als SR Dieter Muckenhammer (35) eine Spielpause nutzte und sich seines Headsets entledigte. Die Verbindung zu seinen Assistenten war unterbrochen, deshalb griff der Oberösterreicher zu altbewährten Mitteln wie Blickkontakt oder auch Zeichen mit der Fahne zurück. Trotz zwischenzeitlich hektischen Phasen sollte Muckenhammer die Partie schließlich gut über die Bühne bringen.