Fallmann und auch Foda sorgen für Bewegung

Sport / 18.12.2016 • 23:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Sturms Franco Foda steht vor dem Absprung zum KSC. Foto: apa
Sturms Franco Foda steht vor dem Absprung zum KSC. Foto: apa

Mannschaft in St. Pölten für Interimstrainer, in Graz gibt es ganz viele Fragezeichen.

Schwarzach. Es ist der erfolgreichste Herbstdurchgang seit acht Jahren, doch wirklich glücklich scheint beim SK Sturm niemand zu sein. Grund dafür ist, dass es erneut Unruhe bezüglich Trainer Franco Foda gibt. Der 50-jährige Deutsche soll beim Karlsruher SC ganz hoch im Kurs stehen. Angeblich haben die Badener schon um die Auflösung des Vertrages in Graz gebeten. Bei Karlsruhe, wo mit Erwin „Jimmy“ Hoffer und Ylli Sallahi zwei Österreicher unter Vertrag stehen, ist Oliver Kreuzer seit Monatsbeginn Sportdirektor. Kreuzer war von 2008 bis 2011 Sportchef bei den Grazern und feierte gemeinsam mit Foda damals den Titelgewinn. Zuletzt hat auch Sturm-Sportchef Günther Kreissl die Gespräche mit Foda abgebrochen – die Trainerfrage scheint damit zu einer „Neverending Story“ zu werden.

Ein ungeklärter Fall(mann)

Ungeklärt ist nach wie vor auch die Trainerfrage beim SK St. Pölten. Vieles spricht für Jochen Fallmann. Unter dem Interimstrainer hat der Aufsteiger in acht Meisterschaftsspielen elf Punkte geholt und den Einzug ins Cup-Viertelfinale geschafft. Dennoch ist weiterhin ungeklärt, ob der 37-Jährige im kommenden Jahr zur Dauerlösung aufsteigen darf. Bei den Profis stößt diese Unsicherheit auf Unverständnis. „Die letzten Wochen waren nicht so schlecht. Wir haben mit unseren Leistungen ein klares Statement für Fallmann gesetzt“, erklärte Kapitän Lukas Thürauer. Auch Mittelfeldspieler Peter Brandl sprach sich für einen längeren Verbleib von Fallmann aus. „Er brennt und lebt auf der Linie, er lebt für den Fußball. Alles andere als ein Trainer Fallmann würde mich überraschen.“ Die Entscheidung bei den Niederösterreichern dürfte in der Chefetage des Aufsteigers zwar noch vor Weihnachten fallen, doch Fallmann selbst kann mit der Hinauszögerung wenig anfangen. „Ich bin bereit für die Aufgabe, aber mir fehlt das Bekenntnis vom Klub“, so der Pro-Lizenz-Kurs-Absolvent.

Was mir derzeit noch fehlt, ist das Bekenntnis des Klubs.

Jochen Fallmann