Für Viletta ist Saison zu Ende

Sport / 18.12.2016 • 20:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Rückschlag im zweiten Rennen: Sandro Viletta. Foto: gepa
Rückschlag im zweiten Rennen: Sandro Viletta. Foto: gepa

VAl d’IsÈre. Für Sandro Viletta, Olympiasieger von 2014 in der Kombination, ist die Saison vorzeitig zu Ende. Der 30-jährige Schweizer zog sich bei seinem Sturz im Gröden-Super-G einen Kreuzbandriss und Meniskusschaden im rechten Knie zu. Viletta, der in seiner Karriere schon mehrmals Opfer schwerer Verletzungen war, bestritt in Südtirol erst sein zweites Rennen in diesem Winter.