Forscher entdecken kurioses Artenkabinett

Welt / 19.12.2016 • 22:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die drachenähnliche Eidechse (Acanthosaura phuketensis) könnte dem Reich der Serie „Game of Thrones“ entsprungen sein. Foto: APA
Die drachenähnliche Eidechse (Acanthosaura phuketensis) könnte dem Reich der Serie „Game of Thrones“ entsprungen sein. Foto: APA

Hanoi. Forscher haben in der Mekong-Region 163 bisher unbekannte Tier- und Pflanzenarten entdeckt. Wie der WWF am Montag im Report „Kurioses Artenkabinett“ berichtet, ist unter den Funden eine drachenähnliche Eidechse, die dem Reich der Serie „Game of Thrones“ entsprungen sein könnte. Bei einer Schlange mit in Regenbogenfarben schillerndem Kopf fühlen sich die Naturschützer an Ziggy Stardust, ein Alter Ego des Popsängers David Bowie, erinnert. 126 der Neuentdeckungen sind Pflanzen. Hinzu kommen neun Amphibien, elf Fische, 14 Reptilien und drei Säugetiere. Die Wissenschafter hätten die Arten vor allem in schwer zugänglichen Gebieten gefunden. Der WWF sieht die Region und damit Tiere und Pflanzen durch viele Einflüsse wie wachsende Städte, Straßenbau und Wasserkraftwerke gefährdet. Außerdem werde gewildert und illegal mit Arten gehandelt.