Schuldspruch für IWF-Chefin

Markt / 19.12.2016 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Paris. IWF-Chefin Christine Lagarde ist in einem Strafprozess in Paris für schuldig befunden worden, erhält aber keine Strafe. Die 60-Jährige habe in ihrer Zeit als französische Finanzministerin fahrlässig im Amt gehandelt, urteilte der Gerichtshof. Die Entscheidung erschüttert Lagardes Glaubwürdigkeit.