Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 20.12.2016 • 20:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die jungen Ringer des URC Mäder konnten sich gut behaupten.
Die jungen Ringer des URC Mäder konnten sich gut behaupten.

URC Mäder

Heimsieg für Jonas Metzler

Das diesjährige Max-Amann-Turnier war mit 185 Ringern aus 19 Vereinen sehr stark besetzt. Umso erfreulicher, dass sich die zehn Ringer des URC gut behaupten konnten und Jonas Metzler sogar Turniersieger wurde. Die jungen Ringer zeigten immer wieder schöne Aktionen und tollen Einsatz. Leider konnten sie ihr Leistungspotenzial teils nicht vollständig abrufen, zum Teil fehlte es auch am nötigen Glück. Alle sind aber weiterhin voll motiviert und arbeiten im Training gut mit.

Buchebrunner Advent

Buchebrunnen feierte den Adventzauber 

Bereits zum 5. Mal fand am 2. Adventsonntag in Buchebrunnen in Zwischenwasser der Weihnachtsmarkt „Adventzauber“ statt. Bei bestem Wetter lockten liebevoll hergestelltes Kunsthandwerk, nachhaltige Naturprodukte, edle Tropfen und köstliche Leckereien zahlreiche Besucher an. Während die Erwachsenen musikalisch von „Üsaxbrass“ unterhalten wurden, bot sich den kleinsten Gästen ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Hier ließ vor allem der Besuch des Nikolaus die Kinderaugen strahlen. In diesem Jahr haben die Veranstalter den „Adventzauber“ genutzt, um einer Familie etwas Gutes zu tun. Hierfür wurden an die Besucher Tombolalose verkauft, die gegen Geschenke der einzelnen Aussteller und einigen Sponsoren eingelöst werden konnten. 1200 Euro sind so zusammengekommen. Der Betrag wurde direkt an Familie Alge übergeben, die damit die Hippotherapie ihres elfjährigen Sohnes Clemens sowie Hilfsmittel für eine Stehhilfe finanziert.

Blutspendedienst Feldkirch

Erfolgreiche Blutspende in Rankweil

Die Blutspendeaktion am 12. Dezember in Rankweil war ein toller Erfolg. Das Team des Spendedienstes konnte insgesamt 104 Blutkonserven abnehmen. Der Dank des Blutspendedienstes Feldkirch gilt allen Spendern und Organisatoren. Die Mitarbeiter freuen sich auf die nächste Blutspendeaktion in Rankweil.

OJA Meiningen

Professionelle Jugendarbeit in Meiningen

Der Leiter der Offenen Jugendarbeit Meiningen, Peter Marcel Ionian, und seine Mitarbeiterin Anja Matt haben in diesem Jahr Weiterbildungsangebote wahrgenommen. Der praxisbezogene Lehrgang orientierte sich an den tatsächlichen Aufgaben von Jugendarbeitern und gliederte sich in den Grundkurs „Außerschulische Jugendarbeit“ und den Aufbaukurs „Offene Jugendarbeit“. Am 13. Dezember fanden die Abschlussprüfungen statt und es gab eine feierliche Diplomübergabe.