Mayer mit Doppelpack

Sport / 20.12.2016 • 20:08 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Vorarlbergs Ausdauersportler ließen das Jahr beim Altacher Silvesterlauf ausklingen. Fotos: VN/Stiplovsek
Vorarlbergs Ausdauersportler ließen das Jahr beim Altacher Silvesterlauf ausklingen. Fotos: VN/Stiplovsek

2031 Teilnehmer beim Altacher Silvesterlauf sorgten für Feuerwerk an Laufbegeisterung.

altach. (VN-akp) Traditionell lockt der Altacher Silvesterlauf zum Jahresende Tausende Laufbegeisterte in die Rheindorfgemeinde. Bei der 19. Austragung durften sich die Veranstalter, die Altherren des SCR Altach, über 2031 Teilnehmer freuen. Über 12,4 Kilometer gab es jeweils Schweizer Siege: Michèle Gantner gewann nach 44:02,5 Minuten mit einem Vorsprung von 18 Sekunden auf Profi-Triathletin Yvonne Van Vlerken. Nur zwei Sekunden dahinter folgte Vorjahrssiegerin und Marathon-Landesmeisterin Sandra Urach. Bei den Herren setzte sich der Eidgenosse Jens-Michael Gossauer nach 39:49,7 Minuten klar vor seinem Landsmann Stefan Althaus durch. Bester Vorarlberger war Patrick Spettel als Dritter mit einer Zeit von 42:01,2 Minuten.

Im Einzel und Staffel vorne

Auf der Kurzstrecke (6,2 km) markierte bei den Damen mit Samira Schnüringer in 22:04,9 Minuten ebenfalls eine Schweizerin die Tagesbestzeit. Auf Rang zwei folgte mit knapp 1:30 Minuten Rückstand die 13-jährige Anna-Sophie Meusburger aus Bezau. Bei den Herren sorgte Jakob Mayer für einen Vorarlberger Sieg. Der 27-jährige Dornbirner setzte sich nach 19:59,8 Minuten klar vor Marcel Rüdisser (20:50,9) und Felix Karu (20:54,4) durch. Gemeinsam mit Michael Ziegler, Leon Pauger und Berglauf-WM-Teilnehmer Thomas Summer sicherte sich Mayer zudem Rang eins in der Staffel. Für Mayer war es bereits der vierte Sieg in Folge auf der Kurzstrecke bzw. der zweite Doppelpack mit ersten Rängen in der Einzel- und Staffelwertung.

Mit einer Siegerzeit von 39:52 Minuten distanzierte das Quartett das zweitplatzierte Team Hervis um 3:05 Minuten. Auf Rang drei folgte der RV Schaan.

Neben den Einzel- und Staffelwettkämpfen gab es auch die Kinderbewerbe. Der Erlös des Laufes kommt im Rahmen der Wohltätigkeitsaktion „Kinder helfen Kindern“ den Flüchtlingskindern zugute. „Die Stimmung war hervorragend, wir durften uns über viele Zuschauer und ein top Starterfeld freuen“, resümierte Wolfgang Schuler vom OK-Team. Die Planungen für die 20. Austragung 2017 laufen bereits.

Wir freuen uns auf das 20-Jahr-Jubiläum im nächsten Jahr.

wolfgang schuler
Thijs Niesten jonglierte mit Bällen und lief die 12,4 Kilometer in 1:05:16 Stunden.
Thijs Niesten jonglierte mit Bällen und lief die 12,4 Kilometer in 1:05:16 Stunden.
Staffelübergabe von Leon Pauger (l.) an Thomas Summer.
Staffelübergabe von Leon Pauger (l.) an Thomas Summer.
Sandra Urach, Gesamtdritte und Zweite in der F-45-Wertung.
Sandra Urach, Gesamtdritte und Zweite in der F-45-Wertung.
Die Tagesbestzeithalter auf der langen Strecke: Michèle Gantner aus Flums und Jens-Michael Gossauer vom Greifensee.
Die Tagesbestzeithalter auf der langen Strecke: Michèle Gantner aus Flums und Jens-Michael Gossauer vom Greifensee.
Yvonne Van Vlerken wurde Gesamtzweite und F-45-Siegerin.
Yvonne Van Vlerken wurde Gesamtzweite und F-45-Siegerin.
Jakob Mayer war Sieger auf der Kurzstrecke und mit der Staffel.
Jakob Mayer war Sieger auf der Kurzstrecke und mit der Staffel.

Laufsport

19. Altacher Silvesterlauf 2016 Internet: www.altacher-silvesterlauf.at

Top-Sechs in der Gesamtwertung

» Langer Lauf, 12,4 Kilometer

Damen (73 TN): 1. Michèle Gantner (SUI) 44:02,5 Min.

2. Yvonne Van Vlerken (Schwarzach) 44:20,5

3. Sandra Urach (Andelsbuch, Im Wald läuft´s) 44:22,7

4. Denise Neufert (Dornbirn, hellblau.Powerteam) 50:16,3

5. Denise Lichtensteiger (SUI) 51:11,6

6. Daniela Bader (Dornbirn, Tri Dornbirn) 51:35,2

Herren (239): 1. Jens-Michael Gossauer (SUI) 39:49,7

2. Stefan Althaus (SUI) 41:57,6

3. Patrick Spettel (Langen bei Bregenz, ZSV Laufteam Wolfurt) 42:01,2

4. Wolfgang Pfister (Thüringerberg) 42:16,7

5. Alexander Heim (SUI) 42:32,5

6. Thomas Wintersteiger (Hittisau, Im Wald läuft´s) 43:22,6

Vorarlberger Top-3-Plätze in den einzelnen Klassenwertungen

Frauen 35 (21): 2. Denise Neufert (Dornbirn, hellblau.Powerteam) 50:16,3

3. Daniela Bader (Dornbirn, Tri Dornbirn) 51:35,2

Frauen 45 (22): 1. Yvonne Van Vlerken (Schwarzach) 44:20,5

2. Sandra Urach (Andelsbuch, Im Wald läuft´s) 44:22,7

Frauen 55 (20): 2. Sabrina Perle-Alge (Vorarlberg) 54:51,3

3. Andrea Herbst (Hohenems) 56:57,5

Frauen 65 (7): 3. Sonja Mohr (Wolfurt) 1:13:06,1

Frauen 65+ (3): 2. Sabine Weiland (Feldkirch, ULC Bludenz) 1:15:44,0

Männer 35 (40): 3. Patrick Spettel (Langen bei Bregenz, ZSV Laufteam Wolfurt) 42:01,2

Männer 45 (80): 1. Thomas Wintersteiger (Hittisau, Im Wald läuft´s) 43:22,6

2. Marc Ender (Dornbirn, EHGFit) 43:50,5

3. Hannes Pongruber (Hohenems, hellblau.Powerteam) 45:37,1

Männer 55 (82): 3. Fredi Kienreich (Fußach, Lauftreff Leiblachtal) 46:20,7

Männer 65 (30): 1. Harald Schwar (Hohenems, hellblau.Powerteam) 45:21,5

2. Heinz Hagen (Bregenz, LSG Vorarlberg) 48:48,6

Männer 65+ (7): 1. Reinhard Scheger (Thüringen, hellblau.Powerteam) 57:00,6

2. Rudolf Schwarz (Langenegg, Im Wald läuft´s) 57:21,6

» Kurzer Lauf, 6,2 Kilometer

Damen (138): 1. Samira Schnüringer (SUI) 22:04,9

2. Anna-Sophie Meusburger (Bezau) 23:35,0

3. Brigitte Schoch (SUI) 24:01,9

4. Sereina Scherzinger (SUI) 24:32,8

5. Kathrin Schichtl (Hohenems, Lauftreff Hohenems) 24:43,5

6. Andrea Meusburger-Kaufmann (Bezau) 25:22,7

Herren (198): 1. Jakob Mayer (Dornbirn, Format Procycle TS Dornbirn) 19:59,8

2. Marcel Rüdisser (Götzis) 20:50,9

3. Felix Karu (Vorarlberg) 20:54,4

4. Samuel Kolb (SUI) 21:07,7

5. Harald Gunz (Thüringen, BLT Sparkasse Bludenz) 21:10,0

6. Siegfried Erath (Dornbirn, Im Wald läuft´s) 21:14,7

Vorarlberger Top-3-Plätze in den einzelnen Klassenwertungen

Frauen 35 (44): 2. Anna-Sophie Meusburger (Bezau) 23:35,0

Frauen 45 (46): 2. Andrea Meusburger-Kaufmann (Bezau) 25:22,7

3. Mirjam Schrattner (Dornbirn, Odlo Shop Dornbirn) 26:54,8

Frauen 55 (36): 1. Gabi Marte (Bludenz, ULC Bludenz) 26:05,2

Frauen 65 (11): 1. Jutta Ilian (Feldkirch-Gisingen) 32:44,0

2. Heidrun Hehle (Feldkirch, LSV Feldkirch) 32:44,2

3. Sabine Sandholzer-Hämmerle (Dornbirn, Stadt Fit Dornbrin) 34:32,3

Frauen 65+ (1): 1. Gertraud Pointner (Vandans, ULC Bludenz) 43:39,6

Männer 35 (75): 1. Jakob Mayer (Dornbirn, Format Procycle TS Dornbirn) 19:59,8

2. Marcel Rüdisser (Götzis) 20:50,9

Männer 45 (45): 1. Felix Karu (Vorarlberg) 20:54,4

2. Harald Gunz (Thüringen, BLT Sparkasse Bludenz) 21:10,0

3. Philip Schluge (Dornbirn, Tri Dornbirn) 22:15,0

Männer 55 (49): 1. Siegfried Erath (Dornbirn, Im Wald läuft´s) 21:14,7

2. Arno Ritter (Klaus, SG Sparkasse Götzis) 21:55,3

Männer 65 (26): 1. Erich Unterkofler (Höchst, TS Jahn Lustenau) 24:03,4

2. Christoph Sorger (Lustenau, Marathonteam Fußach) 26:17,5

3. Josef Ebenhöfer (Dornbirn, LSG Vorarlberg) 27:14,0

Männer 65+ (3): 2. Manfred Sauter (Dornbirn) 38:38,6

3. Klaus Steiner (Feldkirch) 38:55,5

» Top-5 Staffelbewerb (68 Teams)

1. Schnetzer Schuhe (Michael Ziegler, Thomas Summer, Leon Pauger, Jakob Mayer) 39:52,0

2. Team Hervis (Thomas Dallapiccola, Patrick Gangl, Norbert Golcmann, Harald Gunz) 42:57,8

3. RV Schaan (Jann Hayenga, Patrick Christen, Deny Vetsch, Philipp Frommelt) 43:36,7

4. KTV Oberriet Rhylauf (Samuel Kolb, Lars Mattle, Joel Hutter, Erik Schegg) 44:19,2

5. Agentur Buchta (Gerald Buchta, Raimund Hiller, Reinhard Höfle, Christian Steurer) 44:48,3