Ölz in Weiler: Verkehr, Geruch und die Natur

VN Titelblatt / 20.12.2016 • 23:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Weiler. Am Montagabend wollte Bürgermeister Dietmar Summer die Fragen der Initiative „Lebenswertes Weiler“ beantworten, tatsächlich fand eine Diskussionsveranstaltung mit rund 50 Besuchern aus Weiler und Klaus statt, in der die Gegner der Ansiedlung der Großbäckerei Ölz ihre Bedenken formulierten. Die Gemeindespitze teilte ihre Überlegungen mit und untermauerte, dass man am Vorhaben festhalte. Die Gegner haben vor allem Angst vor einer Zunahme des Verkehrs, aber auch die zu erwartende Geruchsbelästigung durchs Backen „stinkt“ – und das in der Landesgrünzone „stinkt“ ihnen jetzt schon. /D1