Christian Adam

Kommentar

Christian Adam

Weltweite Resonanz

Sport / 20.12.2016 • 22:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Mit mehr als 7000 in der Cashpoint-Arena meisten Zuschauer in den heimischen Stadien zum Jahresabschluss, den zweitbesten Durchschnittswert der ORF-Live-Spiele vom Herbst und auf vielen Online-Portals präsent. 428.000 sahen die zweite Halbzeit, 361.000 waren vor der Pause dabei. Der SCR Altach hat dank seiner sportlichen Erfolge in der Fußball-Landschaft weltweit für Aufsehen gesorgt.

Wer übernimmt den Tabellenführer? Diese Frage nach dem neuen Trainer beschäftigt die Fans und sorgt in der Chefetage der Altacher für hektisches Treiben – trotz Weihnachtszeit. Vieles spricht dafür, dass – zumindest intern – die Entscheidung schon vor dem 24. Dezember fällt. Die finalen Gesprächsrunden haben begonnen. Aus der Südstadt wird noch die Höhe der Ablösesumme für Oliver Lederer erwartet. Dass diese schließlich Auswirkungen auf der Suche nach einem Trainer haben könnte, darf durchaus angenommen werden.

Bleiben viele Gerüchte um die Spieler. Nicht nur Rapid, auch Deutschland ruft nach Lukse, Oberlin könnte von seinem Arbeitgeber Red Bull zurückgefordert werden. Immerhin ist Altach zu einem ernsthaften Konkurrenten im Titelkampf geworden. Diesbezüglich war das Zeichen von Philipp Netzer wichtig: Der Kapitän bleibt an Bord, weil er sich, weil er der Mannschaft Großes zutraut. Historisch Einmaliges schaffen zu können, nicht dem ersten Angebot zu erliegen, das ist mit Sicherheit nicht nur eine Aufgabe, sondern ein besonderer Anreiz.

christian.adam@vn.at,
05572/501-211