EU will Ausbau von Datenbank

Politik / 21.12.2016 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

brüssel. Die EU-Kommission will die Sicherheitsbehörden in ihrem Kampf gegen Terror stärken. Dazu soll vor allem die Fahndungsdatenbank Schengener Informationssystem ausgebaut werden, wie die Kommission am Mittwoch mitteilte. Daneben sollen Terroristen schwerer an Geld gelangen. Unter anderem sollen die Behörden bei der Ein- und Ausreise Verdächtiger in Europa auch bei Beträgen eingreifen dürfen, die unter der Bargeld-Zollanmeldeschwelle von 10.000 Euro liegen. Die EU-Staaten und das Europaparlament müssen noch zustimmen.