FPÖ-Flirt
mit Russland

Leserbriefe / 22.12.2016 • 18:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wer von der einstigen Gründergeneration der FPÖ hätte es je für möglich gehalten, dass die Chefs der heutigen Partei mit Russland flirten werden? Es ist Tatsache und daher allerhöchste Zeit, dass das Fußvolk der FPÖ erkennt, wie Strache, Hofer usw. beabsichtigen das Land zu führen, wenn sie in Österreich das Sagen hätten. Mit Russland hätten sie sich einen riesigen Bären ausgesucht. Wohin der „Teddy“ sein Land seit den für ihn maßgeschneiderten Führungszeiten bis heute brachte, das sollten sich die FPÖ-Mitglieder, aber auch die Protestwähler vor Augen halten.

Hans Gamliel,
Hauptstrasse,
Rorschach (CH)