Sattelschlepper schleift Auto hundert Meter mit

Vorarlberg / 22.12.2016 • 22:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Auto war im wahrsten Sinne des Wortes in frontale  „Tuchfühlung“ mit dem Lkw gekommen.   Foto: Asfinag/Achberger
Das Auto war im wahrsten Sinne des Wortes in frontale  „Tuchfühlung“ mit dem Lkw gekommen.   Foto: Asfinag/Achberger

Kilometerlanger Stau nach zwei Unfällen am Donnerstagmorgen auf der A 14.

Altach. In der Nähe der Autobahnraststätte Hohenems, auf Höhe Altach, ereignete sich zunächst ein Auffahrunfall. Ein Pkw-Lenker fuhr in Altach auf die Autobahn auf und stieß dabei aus noch unbekannter Ursache gegen einen in Richtung Deutschland fahrenden Sattelschlepper. Das Auto wurde dabei von dem Schwerfahrzeug rund hundert Meter weit mitgeschleift. Personen wurden durch den Unfall nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die rechte Fahrspur wurde nach dem Unfall gesperrt, in der Folge bildete sich rasch ein Rückstau bis zur Ausfahrt Altach. Aufgrund der Kolonnenbildung kam es zu einem zweiten Auffahrunfall, in den zwei Autos verwickelt wurden. Auch hier wurde niemand verletzt.

Laut Auskunft der Polizei kam es hier nur zu leichteren Sachschäden. Es bildete sich allerdings ein Stau mit einer Länge von vier Kilometern, der sich bereits kurz nach acht Uhr wieder aufzulösen begann.